Wohnmobil mit Airbags: der neue Flair

Auf der kommenden Wohmobil-Messe CMT in Stuttgart, die vom 13. bis 21. Januar 2018 stattfindet, präsentiert Niesmann+Bischoff mit dem neuen Flair den ersten Liner mit Fahrer- und Beifahrer-Airbags. Um die Airbags zu ermöglichen, musste das Fahrzeug aufwändig umgerüstet werden.

Bei der erforderlichen Anhebung des Cockpits übernehmen ein gesondert konstruierter Podest sowie eine Schottwand, die den geforderten Sicherheitsansprüchen Stand halten, wichtige Schlüsselrollen.

„Bislang sind Airbags in Wohnmobilen gesetzlich nicht verpflichtend. Mit deren Integration im Flair setzen wir im Wettbewerb daher ganz neue Maßstäbe, und das ohne Aufpreis. Ich bin davon überzeugt, dass wir damit die passive Fahrsicherheit für die Insassen auf ein neues Level gehoben haben und sicherlich – was ich sehr begrüßen würde – im Markt in naher Zukunft Nachahmer haben werden“, sagt Hubert Brandl, Geschäftsführer der Niesmann+Bischoff GmbH im Vorfeld der CMT.

Zum Sicherheitspaket, das in einer fast zweijährigen Entwicklungs- und Erprobungsphase konzipiert wurde, gehören auch Gurtstraffer als ideale Ergänzung zu den Airbags sowie ESP als elektronisch gesteuertes Fahrassistenzsystem. Sie sind Bestandteile der neuen Flair-Serienausstattung, zu der auch das Pedal Release System für den erhöhten Fußraumschutz bei möglichen Frontalzusammenstößen zählt. Dabei ist gesichert, dass das Bremspedal nach vorne wegklappt und somit die Verletzungsgefahr durch das Pedal an Füßen und Beinen erheblich verringert wird. Umfangreiche Crashtests hat das Flair-Sicherheitssystem mit Bravour bestanden.