Uebler F42 im Praxistest

Reisemobil PRO hat mit dem Uebler F42 den einzigen Fahrradträger für vier Räder im Praxistest genauer unter die Lupe genommen.

Der hier getestete Fahrradträger ist kein ganz normaler Kupplungsträger: Mit dem F42 hat Uebler den einzigen Fahrradträger im Programm, der ohne Zusatzschiene vier Räder auf der Anhängerkupplung transportieren kann. Da beim Familienurlaub mit dem Wohnmobil vier zu transportierende Fahrräder eher die Regel als die Ausnahme darstellen, haben wir den Fahrradträger für vier Fahrräder mit auf die Reise genommen.

Vorteil Anhängerkupplung

Im Vergleich zu fest montierten Fahrradträgern bestechen Fahrradträger für die Anhängerkupplung durch die Möglichkeit, sie bei Nichtbenutzung einfach in der Garage oder im Keller zu lagern. Außerdem ist die Arbeitshöhe angenehm, gerade E-Bikes müssen nicht hochgewuchtet werden und die Befestigung erfolgt auf bequemem Niveau.

Handhabung

Der Uebler F42 ist für seine Transportfähigkeiten mit 17 kg sehr leicht, schnell zu montieren, hat eine maximale Zuladung von bis zu 72 kg und ist damit auch für E-Bikes geeignet. Mit wenigen Handgriffen sitzt der Uebler F42 bombenfest auf der Anhängekupplung. Zwei unterschiedlich lange Greifarme mit Klemmschellen befinden sich direkt am hochklappbaren Trägerrahmen und nehmen die ersten beiden Räder auf, das dritte Fahrrad wird per Klemmschelle am zweiten befestigt, das vierte respektive wiederum am dritten Rad.

Zusätzlich werden die Reifen auf den Schienen per Zahnriemen mit Ratschen fixiert:

Der Fahrradträger selbst sowie alle Klemmschellen sind abschließbar, zu jedem Schloss liegt ein separater Schlüssel bei.

Montage am Fahrzeug in sieben Schritten

  1. Zunächst werden die Schnellspanner seitlich am Trägerrahmen geöffnet.
  2. Der Trägerrahmen wird hochgeklappt und die Schnellspannern geschlossen.
  3. Alle acht Radschienen werden ausgeklappt und mit sanftem Klick eingerastet.
  4. Die Rückleuchten werden ebenfalls ausgeklappt und eingerastet.
  5. Der mittige Spannhebel wird mit dem Schlüssel entriegelt und nach oben geschwenkt.
  6. In den Träger „einsteigen“ und ihn wie einen Hula-Hoop-Reifen tragend waagerecht auf den Kupplungskopf schieben.
  7. Wenn der Träger waagerecht parallel zum Stoßfänger ausgerichtet ist, wird der Spannhebel nach unten eingerastet und abgeschlossen.

Portabilität

Zusammengeklappt kann man den Uebler F42 mit einer Höhe von weniger als einem Meter gut abstellen und sogar hängend lagern.

Verarbeitung

Die Verarbeitung macht einen äußerst soliden Eindruck. Ein Wermutstropfen ist sicher die Kabelführung außen. Hier würde man sich statt der Kabelbinderbefestigung eine unsichtbare Kabelführung im Rohrinneren wünschen.

Fazit und Testergebnis

Der Uebler F42 hat mit dem Transport von vier Fahrrädern auf der Anhängerkupplung ohnehin ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und zählt damit automatisch zu den größten Kupplungsträgern, trotzdem besticht er mit seiner Klappbarkeit und kleinem Packmaß und ist sehr gut zu lagern. Mit dem einfachen Handling und der hohen Tragekapazität vereint der F42 alle Anforderungen an einen sehr guten Fahrradträger. Deshalb eine klare Kaufempfehlung von Reisemobil PRO und ein „Sehr gut“ im Praxistest.